Über mich und diese Seite


Fotografie bedeutet, Momente einzufangen, zu dokumentieren. Doch Bilder können nicht nur objektiv schön oder weniger schön sein. Sie können den Betrachter mit persönlichen Erinnerungen und Gefühlen verbinden. Warum ich fotografiere?

Als ich mein Hobby Anfang 2017 wieder aufleben lies, habe ich mir diese Frage nicht gestellt. Erst, als ich mir einen passenden Text für meine Website einfallen lassen musste, habe ich über diese Frage nachgedacht. Neben der Grundmotivation, sich kreativ auszudrücken und mitzuteilen,

ermöglicht die Fotografie einen Blick hinter das Leben von Menschen. Ich finde kaum etwas so interessant, wie den Menschen mit seinen vielfältigen Gedanken, Einstellungen, Lebenssituationen. Dies gilt auch für meine nebenberufliche Tätigkeit als Berichterstatter für ein lokales Medienhaus, welche ich Mitte 2017 aufnahm. Berichte über lokale Politik, Vereinsleben, Konzerte, besondere Ereignisse - es ist unglaublich motivierend, Menschen bei dem zu erleben, was sie antreibt und selbst motiviert.

 

Ausrüstung - Technik

Meinem Hobby-Status entsprechend, arbeitete ich bis Anfang 2019 mit einer digitalen Spiegelreflex Kamera Canon EOS 750D (APS-C) und günstigen Festbrennweiten von Canon und Samyang. Im April 2019 besorgte ich mir schließlich für meinen Einstieg in die Vollformat-Fotografie eine Canon 6D Mark II mit folgenden Objektiven: Canon 24-70 (2,8), Canon 70-200 II (2,8), Sigma 24 (1,4) sowie Sigma 50 (1,4).


Berufsausbildung/Qualifikation
Fachhochschulreife, Industriekaufmann, Versorgungsfeldwebel, Staatl. gepr. Betriebswirt, AdA, Netzwerkadmin (IHK), Triebfahrzeugführer.

Berufserfahrung
Materialbewirtschaftung, Projektmanagement, Vertrieb, Marketing, Ausbilder Büro-Berufe, Abteilungsleiter, Gebietsverkaufsleiter, Triebfahrzeugführer Personenverkehr.